Sie sind hier: Startseite » Paulemann-World » Impressionen

Rundreise Irland-Oktober 2008

Da wir noch so viel wie möglich von der Welt sehen möchten, hatten wir uns entschlossen, in diesem Jahr doch noch eine zweite kleine Reise, in ein Land, das wir noch nicht kennen, zu unternehmen.
Unser Ziel war Irland, wo uns der Reiseführer eine vielfältige Landschaft und eine interessante Kultur versprach...

Irland Rundreise 07.10.bis14.10.2008

Reisestart war der 07.10.2008 ca. 11.00 Uhr Abflug: 07.10. 2008 Schönefeld 16.15 Ankunft Dublin 17.40 Normal-Zeit und zurück waren wir am 14.10.2008.

Irland.....Die grüne Insel

Irland.....Bemerkenswerte Altertümer

1.Tag

Anreise und Bezug eines guten Mittel-Klasse-Hotels innerhalb Dublins.
Hier haben wir uns am späten Abend noch ein wenig auf die Pirsch gemacht
und die ersten Eindrücke von Irland mit seinem quirligen Leben, innerhalb seiner Hauptstadt, gesammelt.

2.Tag Dublin und Umgebung

Stadtrundfahrt Dublin; Wicklow mit dem Garten Irlands und vieles mehr....

Am beeindruckensten war wohl wirklich Wicklow, bekannt als der Garten von Irland.
Auf dem Familiengut Powerscourt Estate, eine ca. 20 ha große Gartenanlage, haben wir bei strahlenden Sonnenschein eine Spaziergang durch die Anlage,
die neben einen japanischen Garten und auch einen italienische Garten besitzt, machen können.

3.Tag Kilkenny

Wir verlassen Dublin und ziehen weiter nach County Cerry - Besichtigung der mittelalterlichen Stadt Kilkenny, auch genannt "Marmorstadt" und vieles mehr....

4.Tag Halbinsel Dingle und Stadt Dingle

Tagesausflug auf die Dingle-Halbinsel mit Besichtigung der Kirche Kilmalkedar und natürlich der Natur vor Ort....

An diesem Tag lernten wir Irland von seiner Wetterseite kennen. Regen, Regen und noch einmal Regen.
Wenn Ihr Euch oben die Fotos anschaut, seht Ihr, das ich es nicht mehr geschafft habe, die Linse einigermaßen trocken zu kriegen.

Das Gelände der Kirche Kilmalkedar war beeindruckend. Was mich am meisten erstaunt hat, war hier das Grab einer Frau, mit einem riesigen Betonmantel. Wer weiß warum......

Das Städtchen Dingle ist eine hübsche Kleinstadt, mit einem kleinen Hafen. Warum dort unser Bootsausflug nicht stattfinden konnte, seht Ihr ebenfalls-grins-.

5.Tag Klippen von Moher

Fahrt zu den Klippen von Moher, Dorf Adare und weiter geht es in die Burrenregion, einem Hochlandplateau aus Kalkstein...

Die Klippen von Moher waren wirklich einen Besuch wert.

200 Meter hohe Steilwände am Ufer des Atlantischen Ozeans...das Meeresrauschen hören?!

Einfach unten auf das Bild klicken....

Klippen

6.Tag Country Galway

Tagesausflug zur Connemara-Region mit Besichtigungsprogramm "Celtic Kristall Fabrik" - war keine Werbeverkaufsveranstaltung-grins und wieder viel Natur..

7.Tag Besuch Destille und Dublin

Endlich...bloß leider nichts mehr für mich.....Besuch einer Wiskeybreenerei mit anschließender Verkostung....anschließend, nach der ausführlichen Besichtigung der 1987 als Museum eingerichteten Brennerei, geht es zurück nach Dublin..

8.Tag

Nach einem guten und ausführlichen Frühstück ging es zum Flugplatz und es hieß "Abschied" nehmen von Irland.
Es war schön, Irland kennen gelernt zu haben.
Was bleibt, sind Eindrücke von einer bemerkenswerten Landschaft und Kultur.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 7429.